Wir beraten, begleiten, informieren und organisieren

Aufgabenbereiche

Eine Erkrankung und ein damit verbundener Krankenhausaufenthalt wirft für Patienten und Angehörige eine Menge Fragen auf. Im Genesungsprozess können Probleme in familiären, seelischen oder wirtschaftlichen Bereichen auftreten. Für die umfassende psychosoziale Unterstützung steht Ihnen der Sozialdienst zur Verfügung.

Der Klinische Sozialdienst fungiert als Schnittstelle zwischen dem Patienten, seinen Angehörigen, den behandelnden Berufsgruppen im Krankenhaus, kooperierenden Einrichtungen außerhalb der Kliniken und den Kostenträgern.

Klinische Sozialarbeit organisiert und koordiniert verantwortungsvoll die Übergänge zwischen den unterschiedlichen Versorgungsbereichen (stationär,  ambulant, Rehabilitation, Pflege), basierend auf einer ganzheitlichen Sichtweise,  berufsethischen Prinzipien und inhaltlich definierten Qualitätsstandards.

Die Inhalte der Beratung ergeben sich aus der Lebenssituation des Patienten und seinen persönlichen, familiären, sozialen und wirtschaftlichen Ressourcen.

Eine frühzeitige Kontaktaufnahme zu den Mitabeitern des Klinischen Sozialdienstes ist sinnvoll.       

Beratungsinhalte:

  • Leistungen der gesetzlichen und privaten Pflegeversicherung
  • Ambulante Pflegedienste/Ambulante Hospizdienste
  • Essen auf Rädern
  • Hausnotrufgerät
  • Behindertenfahrdienste
  • Schwerbehindertenausweis
  • Betreutes Wohnen
  • Selbsthilfegruppen
  • Vorsorgevollmachten

Kooperationspartner

  • Gesundheits- und Sozialämter
  • Versorgungsämter
  • Wohlfahrtsverbände
  • Bezirkssozial- bzw. allgemeine Sozialdienste
  • Sozialpsychiatrische Dienste
  • Beratungsstellen für Pflege- und Wohnungsfragen
  • Amtsgerichte (bei der Notwendigkeit einer Rechtsbetreuung nach dem Betreuungsgesetz)
  • Medizinischer Dienst (MDK)
  • Beratung und Organisation einer weiteren stationären Versorgung
  • Pflegeheime (stationäre Pflegeeinrichtungen)
  • Kurzzeitpflege
  • Hospizeinrichtungen
  • Einrichtungen für den Obdachlosenbereich (Wohnungsloseneinrichtungen)

 

Weitere Informationen:

Rehabilitationsberatung und Anschlussheilbehandlung:

In den Betriebsteilen Marienkrankenhaus, Marien Hospital, St. Vinzenz-Krankenhaus und Augusta-Krankenhaus stehen Ihnen die Mitarbeiter der Rehabilitationsberatung bei allen Fragen zu Anschlussheilbehandlungen zur Verfügung (von der Antragstellung und Kostenklärung bis zur Reservierung eines Platzes in der Rehabilitationseinrichtung).
 

 

Ihre Ansprechpartner für Sozialdienst und Patientenmanagement

Dorothee Janssen
Telefon (02 11) 958-80 14
dorothee.janssen@vkkd-kliniken.de

Sonja Kuchel
Telefon (02 11) 958-80 07
sonja.kuchel@vkkd-kliniken.de

Marco Spinelli
Telefon (02 11) 958-80 19
spinelli@vkkd-kliniken.de

Weitere Informationen: