Das Gesamtsystem Mensch im Mittelpunkt

Institut für Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)

Grundlage der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) ist eine philosophische Betrachtungsweise des Lebens im Sinne des Taoismus. Basis dessen ist die gegensätzliche und sich gleichzeitig ergänzende Polarität aller Kräfte. Dies wird in China als Ying und Yang bezeichnet.

Neben den unstreitigen Erfolgen konventioneller Schulmedizin bei akuten Erkrankungen bietet die Traditionelle Chinesische Medizin, insbesondere bei chronischen und funktionellen Beschwerden, zusätzliche Behandlungsmöglichkeiten. Die Traditionelle Chinesische Medizin ist eine komplementäre Ergänzung und nicht Ersatz oder Konkurrenz für die Schulmedizin. 

Das Institut für Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) gehört zur Klinik Wirbelsäule & Schmerz im St. Vinzenz-Krankenhaus Düsseldorf. Die wissenschaftlich begleitete Tätigkeit des Instituts hat die Entwicklung „west-östlicher“ Therapie für ausgesuchte Krankheitsbilder zum Ziel.

Die herkömmlichen schulmedizinischen westlichen Behandlungsformen werden mit den jahrtausendealten Erfahrungen der Traditionellen Chinesischen Medizin verknüpft.

Zurück

St. Vinzenz Aktuell

Recherchedatenbank des ARD-Magazins Plusminus zeigt: Hygienemanagement in den VKKD-Kliniken funktioniert

Im Bereich der Überwachung sämtlicher Hygieneaktivitäten ist der VKKD – Verbund Katholischer Klinike...

[mehr]

22.02.17, 18.00 - 20.00 Uhr - Gallenstein - was tun?

Die unsichtbare Gallenblasen-Operation

[mehr]

VKKD-Krankenhäuser für Diabetiker besonders geeignet

Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) verleiht Zertifikat

 

[mehr]