Individuell abgestimmte Therapien

Unseree Behandlungsleitlinien

Für jeden Patienten wird ein individueller Therapieplan erstellt. Hier kommen alle gängigen Methoden wie die medikamentöse Schmerztherapie, die manuelle Therapie, verschiedene Infiltrationsverfahren, Physiotherapie, Bewegungstherapie, physikalische Maßnahmen, Akupunktur, elektrische Nervenstimulation (TENS) sowie die psychologische Schmerztherapie zur Anwendung.

Die aktive Mitarbeit des Patienten bei den Therapien ist in jedem Fall von großer Bedeutung für die Nachhaltigkeit des Behandlungserfolgs nach Entlassung aus dem Schmerztherapeutischen Zentrum.

Der Schwerpunkt unserer Behandlung liegt in psychotherapeutischen und physiotherapeutischen Maßnahmen.

Hochmoderne Therapieverfahren

Diese werden stets dem aktuellen Erkenntnisstand angepasst. Auch hochmoderne minimalinvasive Verfahren wie Neurolysen (Verfahren zur Nervenruhigstellung) und weitere Methoden der Neuromodulation (Rückenmarkstimulation, Schmerzpumpen) werden bei sorgfältiger Indikationsstellung eingesetzt.

Zurück

St. Vinzenz Aktuell

04.11.17, 10.00-14.00 Uhr, Herzgesundheitstag mit Gesundheits-Checks im Augusta-Krankenhaus

Vorträge, Infostände, Rundgänge und vieles mehr

 

[mehr]

St. Vinzenz-Krankenhaus erneut bundesweit unter FOCUS-Spitzenkliniken: Orthopädie wiederholt als Top-Klinik gelistet

Das St. Vinzenz-Krankenhaus zählt laut aktuellem Magazin „FOCUS Gesundheit“ zu den deutschlandweit f...

[mehr]

Chirurgie am Marien Hospital Düsseldorf ausgzeichnet

Qualitätssiegel „KompetenzZentrum für Hernienchirurgie“

[mehr]